Berufskolleg an der Lindenstraße

Schreibwettbewerb 2016

Der diesjährige Schreibwettbewerb ging mit einer schönen Lesung und Preisverleihung im Deutsch-Fachraum C106 zu Ende!

Weiterlesen

"Antigone" am Berufskolleg in der Lindenstraße – die Kooperation mit dem Bauturmtheater geht in die zweite Runde

Nach "Woyzeck" im Jahr 2013 findet nun zum zweiten Mal ein Theaterprojekt mit dem Bauturmtheater am Berufskolleg an der Lindenstraße statt.

Vom 10. bis 17 März erarbeitet Laurenz Leky, Schauspieler, Regisseur und demnächst Leiter des Bauturmtheaters, mit je einer Klasse 11 aus der Höheren Handelsschule und dem Wirtschaftsgymnasium eine Inszenierung der "Antigone" - und dies in nur einer Woche.

Die Kooperation mit dem Bauturm-Theater vermittelt den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zur Welt der Bühne. Das Theaterspiel trägt zudem dazu bei, Selbstbewusstsein zu entwickeln und auch für das Berufsleben wichtige Kompetenzen einzuüben: Training von Stimm- und Körperhaltungen, sicheres Auftreten, Zuverlässigkeit, Frustrationstoleranz und die Fähigkeit zur Arbeit im Team.

Die Aufführung fand am 17. März um 11: 40 in der Aula des bkal statt.

Hier finden Sie einen Bericht der Kölnischen Rundschau

Brückenkurse Mathematik und Englisch

Seit dem Schuljahr 2015/2016 kooperiert das Berufskolleg an der Lindenstraße mit der Volkshochschule Köln. Für diejenigen, die im Fach Mathematik größere Lücken haben, bietet die Volkshochschule Köln einen Brückenkurs zur Vorbereitung auf den Besuch der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums an.

Im Sommer 2015 wurde der Kurs, der vor den Sommerferien begonnen hatte, sehr gut angenommen. Demzufolge wird er auch vor den Sommerferien 2016 wieder angeboten werden. Zusätzlich wird die Volkshochschule Köln dann auch einen Brückenkurs für das Fach Englisch anbieten. Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Köln.

Weitere Informationen

Sie verkaufen Kakao, aber kennen keine Schokolade – Berufskolleg an der Lindenstraße startet Kooperationsprojekt mit Sierra Leone

In Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe werden Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs an der Lindenstraße im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft an der Schule über Skype und andere Kommunikationsmedien mit Genossenschaftlern in Sierra Leone in Verbindung treten und die Arbeitsweise der Kakaobauern kennenlernen.

Weiterlesen

Lernen mit iPads, Apps und Web – explore.create.share

Seit dem Schuljahr 2013/14 bietet die Höhere Handelsschule iPad-Klassen an. Dabei soll der Unterricht nicht nur punktuell mit dem iPad stattfinden. Das gesamte Klassenteam der Klassen und somit die Lehrkräfte aller Fächer haben sich grundsätzlich dazu bereiterklärt, iPads im Unterricht einzusetzen.

Das wird den Unterricht verändern. Und das soll den Unterricht verändern.

Weiterlesen

Einführungstage Höhere Handelsschule

Zu Beginn des Schuljahres dürfen wir ca. 200 neue Höha Schüler/innen am BkaL begrüßen. Voller Erwartung und Spannung auf das, was sie wohl an einem kaufmännischen Berufskolleg erwartet, bekommen die Schüler/innen im Rahmen der drei Einführungstage einen ersten Eindruck von der Höheren Handelsschule.

Weiterlesen

Klassenreisen, Studienfahrten, Auslandpraktika

Das Reisen ist in verschiedener Hinsicht eine sinnvolle Ergänzung zur pädagogischen und fachlichen Arbeit am Berufskolleg an der Lindenstraße.

Beliebt sind in der Höheren Handelsschule vor allem die Reisen in die Ski-Gebiete.

Für manche Schülerinnen und Schüler ist es die erste Reise in die Berge, um dort die Pisten unsicher zu machen, das Skifahren zu erlernen und durch diverse Aktivitäten das Gruppengefühl der Klasse zu stärken.

Weiterlesen

Aktiv gegen Cybermobbing

Am Berufskolleg an der Lindenstraße zeigt ein Theaterstück, wie ernst „Spaß“ werden kann.

Für 120 Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule am Berufskolleg an der Lindenstraße wurde der Unterricht kürzlich zum Theater. Das Stück „Fake oder War doch nur Spaß“ von Karl Koch, dargestellt von Manuela Weihrauch und Alexander Abramyan des Ensemble Radiks aus Berlin zeigt auf eindrückliche Weise, wie sich der Traum der 17-jährigen Lea durch Mobbing über Internet und SMS in einen Alptraum verwandelt. Lügen, Kommentare, Zickenkrieg, Videos – selbst der Vater und die Lehrer schaffen es nicht, das Unheil aufzuhalten. Die unterschiedlichen Rollen wurden von den beiden Schauspielern durch direkte Ansprache an das Publikum deutlich abgegrenzt, sodass die Grenzen zwischen gelebter Realität und dargestellter Realität deutlich erkennbar waren.

Weiterlesen

 Logo Bkal