Berufskolleg an der Lindenstraße

Tandemausbildung - zwei Abschlüsse in vier Jahren

ab 1. Februar soll max. 30 Auszubildenden der Bereiche KBM, DM, SpoFi und EH in einer Pilotklasse die Möglichkeit gegeben werden, neben der Ausbildung den Betriebswirt im Schwerpunkt Marketing zu machen. Infos im Flyer, das Anmeldeformular finden Sie hier:

Anmeldeformular

Flyer

Berufskolleg an der Lindenstraße erhält 5000 Euro für Unterricht und Technik

Norma fördert gezielt berufliche Bildung in Köln mit großzügiger Spende:

 Große Zufriedenheit aller Ausbilder und Azubis mit der „Lindenstraße“

 Köln, im September 2015 – Große Freude am Berufskolleg an der Lindenstraße: Der international erfolgreiche Discounter Norma spendet über seine gemeinnützige Manfred-Roth-Stiftung dem Förderverein der Berufsschule die stattliche Summe von 5000 Euro für unterrichtliche Zwecke und moderne Technik. Schulleiterin Oberstudiendirektorin Angelika Riedel bedankte sich herzlich bei Niederlassungsleiter Torsten Rockstedt und der Ausbildungsbeauftragten Anja Hunhold aus Kerpen anlässlich der symbolischen Scheckübergabe kürzlich in Köln und betonte dabei: „Unsere Philosophie ist die enge Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben. Dies hat bei uns lange Tradition, immer wieder führen wir mit unseren Partner in der Wirtschaft Kooperationen durch, so beispielsweise der Projekt BeMeKo. Unsere Verpflichtung ist es den Unterricht möglichst praxisnah zu gestalten“. Regelmäßig fänden Ausbildertagungen statt, die die Zusammenarbeit mit den Betrieben gezielt förderten. „Die Lernortkooperation ist wichtiger Bestandteil unseres Schulprogramms“, unterstrich Riedel. Für die berufsnahe Unterrichtsgestaltung suche das Kolleg den Austausch mit den Betrieben, um möglichst praxisnah zu unterrichten.

Weiterlesen

Coltanfieber – Schüler des Wirtschaftsgymnasiums zu Gast beim Festival Africologne im Bauturmtheater

„Hier hast Du ein Stück Kongo“ – Mit diesen Worten gibt einer der fünf Akteure die (scheinbar) zuvor auf der Bühne zerlegten Publikumshandys zurück. Jeder, der moderne elektronische Geräte besitzt, trägt etwas Kongo mit sich. Denn ohne ein Stück des überwiegend im Kongo gewonnenen kostbaren Erzes Coltan würden unsere Handys, Computer oder Playstations vor Hitze explodieren.

Weiterlesen

Sie verkaufen Kakao, aber kennen keine Schokolade – Berufskolleg an der Lindenstraße startet Kooperationsprojekt mit Sierra Leone

In Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe werden Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs an der Lindenstraße im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft an der Schule über Skype und andere Kommunikationsmedien mit Genossenschaftlern in Sierra Leone in Verbindung treten und die Arbeitsweise der Kakaobauern kennenlernen.

Weiterlesen

Lernen mit iPads, Apps und Web – explore.create.share

Seit dem Schuljahr 2013/14 bietet die Höhere Handelsschule iPad-Klassen an. Dabei soll der Unterricht nicht nur punktuell mit dem iPad stattfinden. Das gesamte Klassenteam der Klassen und somit die Lehrkräfte aller Fächer haben sich grundsätzlich dazu bereiterklärt, iPads im Unterricht einzusetzen.

Das wird den Unterricht verändern. Und das soll den Unterricht verändern.

Weiterlesen

Einführungstage Höhere Handelsschule

Zu Beginn des Schuljahres dürfen wir ca. 200 neue Höha Schüler/innen am BkaL begrüßen. Voller Erwartung und Spannung auf das, was sie wohl an einem kaufmännischen Berufskolleg erwartet, bekommen die Schüler/innen im Rahmen der drei Einführungstage einen ersten Eindruck von der Höheren Handelsschule.

Weiterlesen

Klassenreisen, Studienfahrten, Auslandpraktika

Das Reisen ist in verschiedener Hinsicht eine sinnvolle Ergänzung zur pädagogischen und fachlichen Arbeit am Berufskolleg an der Lindenstraße.

Beliebt sind in der Höheren Handelsschule vor allem die Reisen in die Ski-Gebiete.

Für manche Schülerinnen und Schüler ist es die erste Reise in die Berge, um dort die Pisten unsicher zu machen, das Skifahren zu erlernen und durch diverse Aktivitäten das Gruppengefühl der Klasse zu stärken.

Weiterlesen

DLGI entwickelt ECDL-Profil für Ausbildungspersonal - Pilotprojekt an BKaL

„ECDL ist wichtig für die Medienkompetenzentwicklung"

Ausbildungspersonal mit umfassender Medienkompetenz – das fordert die seit dem letzten Ausbildungsjahr in Kraft getrene Neuordnung des Ausbildungsberufes Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (KfBM). Um betrieblichen und berufsschulischem Ausbildungspersonal die hierfür erforderlichen IT-Kenntnisse zu vermitteln, hat die Bonner Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) gemeinsam mit dem Kölner Berufskolleg an der Lindenstraße (BKaL) ein speziell auf die Ausbildungsordnung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement zugeschnittenes ECDL-Profil zusammengestellt.

Weiterlesen

 Logo Bkal