Jetzt neu: Abschluss Bachelor Professional am BKaL

Mit Abschluss der Fachschule am Berufskolleg an der Lindenstraße erhalten Sie zukünftig die  Abschlussbezeichnung „Bachelor professional in Wirtschaft“ verliehen. Diese Abschlussbezeichnung wird Ihnen neben der Bezeichnung „Staatlich geprüfte:r Betriebswirt:in“ verliehen.

Wir freuen uns somit unseren Studierenden, zusätzlich zu unserem inhaltlichen Weiterbildungsangebot, eine adäquate Abschlussbezeichnung vergeben zu können.

Hintergrund dieser Möglichkeit:

Seit dem 01. Januar 2020 kann die Berufsbezeichnung „Bachelor Professional” verwendet werden. Der neue Titel ersetzt die bisherigen Abschlüsse nicht, sondern ergänzt sie.

Um die Gleichwertigkeit von beruflichen und akademischen Bildungsabschlüssen deutlich zu machen, wurden mit der ab 01.01.2020 gültigen Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) die neuen Abschlussbezeichnungen für die höherqualifizierende Berufsbildung nach Bundesrecht (IHK) festgelegt. Der „Bachelor Professional” soll vor allen Dingen für Einheitlichkeit und internationales Verständnis sorgen. Der neue Titel gilt zusätzlich zum bestehenden Abschluss „Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ bzw. „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ und kann freiwillig verwendet werden. Eine Verpflichtung besteht nicht.

Warum wurde die ergänzende Berufsbezeichnung eingeführt?

Mit neuen Titeln für die höherqualifizierende Bildung möchte der Gesetzgeber gleich drei konkrete Ziele erreichen und so die Aus- und Weiterbildung noch attraktiver machen. Zum einen soll das neue System mehr Transparenz schaffen, indem unterschiedliche Abschlussbezeichnungen in drei Stufen gegliedert und vereinheitlicht werden. Darüber hinaus soll die englische Bezeichnung mehr Vorteile auf dem globalen Arbeitsmarkt und bei internationalen Geschäftsbeziehungen ermöglichen. Und drittens: Die Anlehnung an akademische Titel wie „Bachelor of Arts/Science” soll den Status einer Fortbildung im Ausbildungsberuf betonen – als gleichwertig zu einer universitären Laufbahn.

Wie ist der „Bachelor Professional” einzuordnen?

Auch der bisher vergebene Abschluss unserer Fachschule „Staatlich geprüfte:r Betriebswirt:in“ stand bereits mit dem universitären Bachelor auf der gleichen Qualifikationsstufe im Deutschen/Europäischen Qualifikationsrahmen. Dies bleibt mit der neuen Bezeichnung bestehen.

Wer darf den Titel „Bachelor Professional” tragen?

Laut Gesetz darf jede Person den neuen Titel tragen, die eine entsprechende Aufstiegsfortbildung erfolgreich absolviert hat. Für uns bedeutet das konkret: Alle, die unsere Abschlussprüfung bestanden haben, können sich ergänzend auch „Bachelor Professional in Wirtschaft”  nennen.

Wie verwendet man den Titel richtig?

Sowohl die Abschlussbezeichnung „Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ / „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ als auch die Bezeichnung „Bachelor Professional in Wirtschaft“ können genutzt werden – alleine oder in Kombination. Da die Abschlussbezeichnung „Bachelor Professional in Wirtschaft” noch jung ist, dauert es wahrscheinlich noch eine Weile, bis er sich im Alltag etabliert. Gerade bei internationalen Kontakten kann es aber von Vorteil sein, den neuen Titel schon jetzt zu führen.

Weitere Informationen zu unserem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte dem Bereich der Fachschule auf unserer Homepage oder wenden sich an die dort angegebenen Ansprechpartner:innen.