• 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Weihnachtlicher Projektunterricht am BKaL – Der Fair Trade Weihnachtsmarkt der KB172

Unzählige Weihnachtsmärkte finden jährlich zur Weihnachtszeit in Köln statt. So auch am Berufskolleg an der Lindenstraße (BkaL) am Rande des Belgischen Viertels. Besonders an diesem Weihnachtsmarkt sind aber vor allem die angebotenen Produkte. Ausschließlich fair gehandelte Waren gingen über die zur Ladentheke umfunktionierten Schultische. Das Berufskolleg an der Lindenstraße ist seit 2014 zertifizierte FairTrade® Schule und engagiert sich daher in besonderem Maße mit regelmäßigen Fair Trade Aktionen.

In Zusammenarbeit mit dem Weltladen Köln wurde die Projektarbeit von der KB172, einer Mittelstufenklasse für angehende Kaufleute für Büromanagement und ihrer Lehrerin Frau Martin, am 13.12.2018 umgesetzt. Die Projektarbeit ist im Ausbildungsberuf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement curricular verankert und vermittelt die Grundlagen des professionellen Projektmanagements. Dabei soll es aber nicht beim theoretischen Wissenserwerb bleiben, sondern ein reales Projekt umgesetzt werden.

 In einzelnen Projektteams ist der Weihnachtsmarkt in den letzten Wochen detailliert geplant und vorbereitet worden. Neben der Projektleitung waren die Schülerinnen und Schüler in den Projektgruppen Rechnungswesen, Organisation und Verköstigung, Produktpolitik und Marketing für die vielseitigen Aufgaben des Praxisprojekts verantwortlich. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die auf wenige Schulstunden knapp bemessene Zeit dar, in der Teamfindung und –formung, die Festsetzung von Zielen, die Erstellung von Arbeitspaketen und Projektplänen und deren Durchführung bewerkstelligt werden mussten.

Ein gemeinsamer Termin vor Ort im Weltladen bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich einen genauen Überblick über das zur Verfügung stehende Sortiment zu machen. Mit Unterstützung von Herrn Matschke, Verantwortlicher des Weltladens Köln, konnte die Arbeitsgruppe Produktpolitik dann die passenden Artikel für den Weihnachtsmarkt auswählen. Diese konnten auf Kommission vom Weltladen abgenommen und mit festgelegter Marge verkauft werden. Mit Flyern, Plakaten und Ankündigungen über die Onlinekanäle des BkaL machte die Marketinggruppe im Vorfeld auf die Veranstaltung aufmerksam. Organisation und Verköstigung sorgten nicht nur für eine gemütliche, weihnachtliche Stimmung, sondern mit dem Verkauf von selbstgemachten Waffeln und Punsch auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher. Das Rechnungswesen behielt bei all dem immer die Zahlen im Blick.

Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und auch einigen Ausbilderinnen und Ausbildern wurde so eine bunte Mischung an Artikeln, wie z. B. wiederwendbare Kaffeebecher für unterwegs, fair gehandelter Schokolade und biologischen Seifen geboten. Wer noch keine Geschenke für seine Liebsten hatte, wurde hier gewiss fündig.

Besonders die Waffeln in Form von Tannenbäumen fanden reißenden Absatz. Die entsprechenden professionellen Waffeleisen wurden vom Kölner Restaurant "La Fonda" bereitgestellt und ließen bei Waffelbäckern wie Waffelessern keine Wünsche offen.

Nicht nur die Umsätze, sondern auch das viele positive Feedback der beteiligten Projektpartner und der zahlreichen Besucher des Weihnachtsmarkts, machten den Tag der Umsetzung zu einem wahren Erfolg. Mit Musik, Dekoration und einem motivierten Projektteam wurde ein schöner und stimmungsvoller Weihnachtsmarkt geschaffen, der hoffentlich nicht der letzte gewesen sein wird.

Autorin: Svenja Bender Schülerin der KB172
(Ausbildungsbetrieb: internationale filmschule köln (ifs))

 Logo Bkal