Berufskolleg an der Lindenstraße

Theaterwerkstatt und Fest der Verständigung – Das Wirtschaftsgymnasium stellt seine Theaterarbeit vor

Von Goethes Faust, Bewegungstheater und Fest der Verständigung – Angehende Wirtschaftsabiturienten bringen Schauspielvielfalt auf die Bühne

Köln, im Februar 2017 - Die Aula des Berufskollegs an der Lindenstraße war voll besetzt am 10. Februar, als die dreizehnten Klassen des Wirtschaftsgymnasiums die Arbeit des vorangegangenen Halbjahres präsentierten. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich in ihren Literaturkursen mit sehr unterschiedlichen Herangehensweisen an das Schauspiel beschäftigt. Entsprechend vielfältig war das gebotene Programm, das von Bewegungstheater über menschliches Marionettenspiel, die theatralische Inszenierung des Weihnachtsgedichts von Erich Kästner bis zu einer Szenenfolge aus Goethes Faust mit einer Vielzahl an Mephistos reichte. Da wurden Männer- und Frauenrollen aufs Korn genommen, und eine Klasse spielte die selbst entwickelte Szenencollage „Fest der Verständigung“, bei der es um Radikalisierung und Selbstmordattentate ging. Am Ende gab es dann noch eine Live-Rap- und Gesangsperformance von Safa Altun und Elisabeth Schmiofski, die in Zusammenarbeit mit der Rap-AG und dem Musiker Richard Guerra im Rahmen des Landesprogramms „Kultur und Schule“ den Song „Umgeben von Gefahr“ geschrieben hatten.

Bereits zum dritten Mal in Folge fand die Theateraufführung der Literaturkurse vor vollem Haus statt. Sie stellte einen ersten Höhepunkt im Schuljahr der Abiturklassen des Wirtschaftsgymnasiums dar, die sich kurz nach dem Halbjahreszeugnis und vor den Vorabiturklausuren ganz auf die Aufführung konzentrieren mussten und dafür auch an zwei schulfreien Samstagen geprobt hatten.

„Es hat uns Spaß gemacht.“, so fasste Schülerin Mareen nach der gelungene Aufführung knapp zusammen, was man der Spielfreude der Schülerinnen und Schüler auf der Bühne leicht ansehen konnte. Für Irene Martschukat, Luzia Tallon und Lars Lamers, die die Literaturkurse geleitet hatten, steht jedenfalls fest: „Im nächsten Jahr gibt es wieder eine Theateraufführung.“

Text: Lamers / Görgen

Fotos: Görgen

 Logo Bkal