Berufskolleg an der Lindenstraße

Schiller 2018 – eine Kooperation des BkaL mit dem Theater im Bauturm

Zum dritten Mal hat Laurenz Leky vom Theater im Bauturm mit SchülerInnen des Berufskollegs an der Lindenstraße ein Stück erarbeitet und aufgeführt. An insgesamt 5 Tagen im September haben sich rund 40 SchülerInnen des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule auf Grundlage von Schillers Ballade Der Alpenjäger mit den Themen Begrenzung und Freiheit auseinandergesetzt. Zur turbulenten Aufführung am 7. September in der 5. Stunde war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt.

„Mir hat das alles unheimlich viel Spaß gemacht. Wir haben uns untereinander viel besser kennen gelernt, obwohl wir ja schon seit einem Jahr in dieser Klasse sind. Ich habe gelernt, dass meine Mitschüler sehr offen und nett sind. Es war das erste Mal, dass wir nicht nur kleine Gruppen waren, sondern eine Einheit“, erklärte Darsteller Mohamed (19) unmittelbar vor der Aufführung.

 

„Natürlich kannte ich den Namen Friedrich Schiller. Ich habe mich mit ihm und seinen Texten aber vorher nie auseinandergesetzt. Es war eine starke Erfahrung, mit den anderen zusammen zu arbeiten. Ich hätte nicht gedacht, dass wir sowas wirklich durchziehen“, zeigte sich auch Teilnehmerin Lara (18) von der Produktion, deren pädagogischer Mehrwert die Stärkung von Softskills wie Selbstbewusstsein, Teamwork und Durchhaltevermögen beinhaltete, angetan. Die Organisation des Projektes und die Vorbereitung im Deutschunterricht übernahmen wie in den Jahren zuvor die Lehrerinnen Irene Martschukat und Britta Lohmann.

 

 Logo Bkal