• 0BNE_Auszeichnungen2019_LO_ST1
  • 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Corona-Virus-update: Teilweise Schulöffnung ab Donnerstag, den 23.04.20

+++ update vom 28.04.20+++ Hinweise und Verhaltensregeln für die Schülerbeförderung im ÖPNV

Ab dem 27.04. gilt auch im Schülerverkehr die Maskenpflicht. Bis dahin bitten wir Sie, freiwillig eine Community-Maske entsprechend der dringenden Empfehlungen der Landesregierung zu tragen. Community-Masken sind einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.

Bitte

  • überlegen Sie, ob sie zwingend den ÖPNV/Schülerspezialverkehr nutzen müssen oder ob Sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.

  • vermeiden Sie unbedingt Gedränge beim Einstieg und Ausstieg. Achten Sie auch an Haltestellen auf Abstände. Wenn ein separates Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, gilt: Lassen Sie erst mit ausreichendem Abstand aussteigen und steigen dann ein. Nehmen Sie in Schulbussen die Sitzplätze geordnet ein – beginnen Sie am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzen sich auf die Fensterplätze bis nach vorne.

  • steigen Sie bei Nutzung des ÖPNV nicht mehr in den Bus ein, wenn der Bus seine Corona-bedingte maximale Kapazität erreicht hat und weichen nach Möglichkeit auf den nächsten Bus aus.

  • lassen Sie bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Vermeiden Sie Gespräche von Person zu Person.

  • nehmen Sie vor Abfahrt des Busses die Sitzplätze ein und verlassen diese erst nach Halt des Busses wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangen und –griffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.

  • folgen Sie den Anweisungen des Betriebspersonals.

  • bedienen Sie die Türöffnungsknöpfe im ÖPNV nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.

  • essen und trinken Sie im Bus oder der Bahn nicht.

  • berühren Sie sich nicht untereinander und unterlassen möglichst Berührungen in Ihrem Gesicht, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.

  • folgen Sie der Empfehlung, Smartphones / Displays regelmäßig zu reinigen.

  • halten Sie die Husten- und Niesetikette unbedingt ein. Husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge - auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Wenden Sie sich beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.

  • waschen Sie sich bei Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mit Wasser und Seife (mind. 20 Sekunden).

 

+++ update vom 21.04.20+++

Am Donnerstag, den 23. April 2020 startet gemäß des Beschlusses der Landesregierung NRW der Unterricht für die Abschlussklassen. Bitte beachten Sie hierzu Folgendes:

1)      Die von der Landesregierung vorgeschriebenen Hygienevorschriften werden von uns über das geforderte Maß hinaus erfüllt, um Ihre Gesundheit zu schützen!

2)      Begeben Sie sich zu Unterrichtsbeginn direkt in Ihren Klassenraum entsprechend der Beschilderung.

3)      Wir empfehlen das Tragen von Gesichtsmasken (ggf. reichen auch Schals oder Tücher).

4)      Weitere Infos zu Verhaltensweisen in der Schule erhalten Sie zu Unterrichtsbeginn.

Herzlichen Dank und für Sie einen guten Schulstart!

Ihre Schulleitung

Dr. Alexandra Langner

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ausbildungsverantwortliche,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, sollen ab nächster Woche Donnerstag, den 23.04.2020 die Schulen für „prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben“ (siehe auch unten stehende E-Mail des Ministeriums).
Vor diesem Hintergrund hat die erweiterte Schulleitung soeben einen Plan für die nächsten zwei Wochen ausgearbeitet. Da wir für die unterschiedlichen Abteilungen jeweils der Situation angepasste Regelungen getroffen haben, werden die Detailinfos jeweils über die Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter mitgeteilt. Ich bitte um Beachtung!
Wichtig ist mir an dieser Stelle hervorzuheben, dass wir von Seiten der Schulleitung alles tun werden, um keine Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler zu gefährden. Es wird also ausschließlich in Kleingruppen geplant, so dass in jedem Falle mindestens 2 Meter Abstand eingehalten werden kann! Wir empfehlen – wie die Bundesregierung auch – das Tragen von Gesichtsmasken in öffentlichen Räumen, können dies jedoch nicht verpflichtend auferlegen. Die Pausen der Schülerinnen und Schüler sind darüber hinaus unter Aufsicht in den Klassenräumen durchzuführen, damit auch hier das Abstandsgebot sicher eingehalten wird. Des Weiteren planen wir alle Kolleginnen und Kollegen, die zur Risikogruppe gehören aus, sofern sie nicht explizit darauf hingewiesen haben, dass sie zur Schule kommen möchten.

Diese Detailregelungen gelten AUSSCHLIESSLICH für die o.g. Schülergruppen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen vorerst weiter zuhause beschult werden (mindestens bis zum 3. Mai 2020). Inwieweit diese Schüler dann ab dem 4. Mai zur Schule kommen dürfen, wird voraussichtlich übernächste Woche von Seiten des Ministeriums entschieden.

Dr. Alexandra Langner - Schulleiterin

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004016/index.html

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Weitere Informationen, speziell für Berufschüler zu Ausbildung und Prüfungen

https://www.ihk-koeln.de/Fragen_zu_Ausbildung_und_Pruefungen_rund_um_das_Coronavirus.AxCMS

Starkes Statement gegen Hass auf Bühne gebracht

Wirtschaftsgymnasium im Berufskolleg an der Lindenstraße präsentiert Arbeit der Literaturkurse

Am 19. Februar 2020 führten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums in der proppenvollen Aula des Berufskollegs an der Lindenstraße die im Literaturunterricht entwickelten szenischen Kollagen auf. Auf dem Programm stand eine Zeitreise durch 100 Jahre Jugend, Bildung und Schule sowie eine szenische Kollage frei nach Max Frisch: „Brand bei Biedermanns“.

Die Schülerinnen und Schüler überzeugten durch viel Spielfreude und die klaren Botschaften ihrer Darbietungen. Literaturlehrerin Luzia Tallon montierte aus Spiel- und Videosequenzen eine Reise durch 100 Jahre Jugend, Bildung und Schule. Dort steht unter anderem eine Schulklasse junger Männer im Jahr 1917 ihrem Lehrer gegenüber, der an den Nationalstolz appelliert und sie ermuntert, für Kaiser und Reich in den Krieg zu ziehen. Die Schüler lassen sich das nicht lange gefallen und schlagen ihrem Lehrer vor, selbst voran zu gehen.

Weiterlesen

Glück gehabt! Schülerinnen und Schüler präsentieren ausgezeichnete Texte beim achten Schreibwettbewerb am Berufskolleg an der Lindenstraße

Was ist Glück? Wie kann man sein Glück finden, was kann uns davon abhalten, glücklich zu werden? „Auf der Suche nach dem Glück“, so lautete das Thema des diesjährigen Schreibwettbewerbs am Berufskolleg an der Lindenstraße. Am 28.02. fand nun die Preisverleihung im Pädagogischen Zentrum der Schule statt, die von Anna-Lena Ramacher und Giulia Schulisch, zwei Schülerinnen des Wirtschaftsgymnasiums, moderiert wurde. 

Zunächst las Abdulrahman Koukash (Höhere Handelsschule) einen kurzen Text darüber, dass es kein „Geheimrezept zum Glücklichseingebe und dass jeder für sich entscheiden müsse, was ihn glücklich mache. Zoe Schiebur, die kurz vor dem Abitur steht, beschrieb in einem eindringlich verknappten Gedicht eine Schulfahrt zu einer Theateraufführung (Lessing, „Nathan der Weise“) in die „verbotene Stadt“ Düsseldorf, und zeigte einen präzisen Blick auf die verschiedensten Aspekte von Glück: Kultur, Gemeinschaft, Gerechtigkeit, aber auch günstige Preise an einem schwarzen Freitag oder die Heimkehr in das geliebte Köln.

Weiterlesen

Vorstellung der Kaufleute für Büromanagement am Tag der offenen Tür

Die Vorstellung des Ausbildungsberufes Kaufleute für Büromanagement am Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg! Wir konnten den Schülern der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums die Inhalte dieses Berufsbildes vermitteln sowie ihnen Tipps für die anstehenden Bewerbungen geben. Weiterhin haben wir mit den Schülern einen Einstellungstest durchgeführt und sie dafür sensibilisiert, dass sie sich unbedingt darauf vorbereiten müssen.

Weiterlesen

Fachschulpräsentationen 2020

Datum: 25. Januar 2020

Zeit:      09-13 Uhr

Ort:       Berufskolleg an der Lindenstraße, Richard-Wagner-Str. 47, 50674 Köln

 

Am Samstag, den 25. Januar 2020 präsentieren die Studierenden der Abschlussklassen unserer Fachschule Ihre Projektergebnisse.

Im Fachbereich Betriebswirtschaft präsentieren zehn Projektteams, darunter drei Teams mit dem Schwerpunkt Personal und sieben Teams mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft. Im Fachbereich Wohnungswirtschaft und Realkredit gibt es ebenfalls 3 Präsentationen. Wir freuen uns auf Ihr reges Interesse und heißen Sie herzlich willkommen.

Weiterlesen

Das Berufskolleg lädt zum Tag der offenen Tür ein

Datum: 25. Januar 2020

Zeit:      10-13 Uhr

Ort:       Berufskolleg an der Lindenstraße, Lindenstraße 78, 50674 Köln

Der Tag der offenen Tür richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die die Sekundarstufe II an der Höheren Handelsschule oder dem Wirtschaftsgymnasium absolvieren möchten, und natürlich ihre Eltern. Das Berufskolleg an Lindenstraße stellt dort die Wege zur Fachhochschulreife (Fachabitur) und zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) an der zentral gelegenen Innenstadtschule vor. Das Berufskolleg ist spezialisiert auf den Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ und bietet eine breit angelegte zukunftsorientierte Bildung, die auch die Bereiche Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Kultur abdeckt. Die Sekundarstufe II am Berufskolleg an der Lindenstraße ist daher eine erwägenswerte Alternative zu den Oberstufen der allgemeinbildenden Gymnasien oder der Gesamtschulen.

Berufliche Bildung ist eine erste Wahl – Das Berufskolleg an der Lindenstraße stellt seine BKaL-360-Strategie auf dem Global Forum der UNESCO vor

Am zweiten und dritten Dezember 2019 veranstaltete die UNESCO-UNEVOC auf dem Gelände der Vereinten Nationen in Bonn ein globales Forum unter dem Motto „Advancing Learning and Innovation in TVET“ (Lern- und Innovationsförderung im berufsbildenden Bereich), und das Berufskolleg an der Lindenstraße war dabei.

Tagung bei der UNESCO-UNEVOC in Bonn

Die UNESCO-UNEVOC ist das Fachzentrum für technische und berufliche Bildung und Ausbildung (TVET) und unterstützt die UNESCO-Mitgliedsstaaten weltweit bei der Stärkung ihrer Berufsbildungssysteme. So waren über 100 Delegierte aus mehr als 40 Ländern vertreten, darunter auch 65 Ministerien sowie internationale als auch nationale Akteure aus dem berufsbildenden Bereich. Aus Deutschland kamen zum Beispiel das BIBB (Bundesinstitut für berufliche Bildung), das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und eben auch das Berufskolleg an der Lindenstraße.

Weiterlesen

Weihnacht mit Herz

Zu Weihnachten startete die SV des BKaL mal wieder eine tolle Aktion: 

Gemeinsam mit der „Obdachlosenhilfe mit Herz“ konnte die SV einigen Obdachlosen in Köln am Hauptbahnhof kurz vor Weihnachten eine kleine Freude bereiten. Dabei wurden im Vorfeld diverse Gegenstände von den Schülerinnen und Schülern des BKaL gesammelt und zusammengetragen. Kleidung, Alltagsgegenstände, Hygieneartikel und Nahrungsmittel durften die Schülerinnen und Schüler dann am 18.12.19 den Obdachlosen am Kölner Hauptbahnhof übergeben. 

Wir bedanken uns bei unseren Schülerinnen und Schülern für die zahlreichen tollen Spenden.

Die SV 

Weiterlesen

 Logo Bkal