• 0BNE_Auszeichnungen2019_LO_ST1
  • 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Corona-Virus-update: Wegfall der Präsenzpflicht vom 11.12.20

+++ update vom 11.12.20 +++ Aufhebung der Präsenzpflicht ab dem 14.12.20

Das Ministerium für Schule und Bildung hat wegen der hohen Infektionszahlen mit COVID-19 beschlossen, dass an den Berufskollegs in NRW der Unterricht möglichst in Distanzform stattfinden soll. 

Was heißt das für uns am Berufskolleg an der Lindenstraße?

1.) Unterricht findet grundsätzlich nach Stundenplan auf Distanz statt.
2.) In den Abschlussklassen der Höheren Handelsschule, FOS und des Wirtschaftsgymnasiums finden die angesetzten Klausuren statt.

Zu dem zweiten Punkt werden wir gefragt, ob es  gestattet sei, dass die Klausuren stattfinden. Dazu zitieren wir aus der Anweisung des Ministeriums:

"Für den Fall, dass Sie in der kommenden Woche Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstige Prüfungen angesetzt haben, [...] , müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung für den Zeitraum der Klassenarbeit bzw. der Prüfung in die Schule kommen. Abiturklausuren am Weiterbildungskolleg und andere (abschluss-)relevante Prüfungen finden in jedem Fall wie vorgesehen statt."
Viele der Klausuren in der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums sind abschlussrelevante Prüfungen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu nicht an das Social-Media-Team sondern an die Ihnen bekannten Ansprechpersonen in der Schule.

Das Schulmail-Archiv des Ministeriums finden Sie hier.

 

 

+++ update vom 28.04.20+++ Hinweise und Verhaltensregeln für die Schülerbeförderung im ÖPNV

Ab dem 27.04. gilt auch im Schülerverkehr die Maskenpflicht. Bis dahin bitten wir Sie, freiwillig eine Community-Maske entsprechend der dringenden Empfehlungen der Landesregierung zu tragen. Community-Masken sind einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.

 

Bitte

  • überlegen Sie, ob sie zwingend den ÖPNV/Schülerspezialverkehr nutzen müssen oder ob Sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.

  • vermeiden Sie unbedingt Gedränge beim Einstieg und Ausstieg. Achten Sie auch an Haltestellen auf Abstände. Wenn ein separates Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, gilt: Lassen Sie erst mit ausreichendem Abstand aussteigen und steigen dann ein. Nehmen Sie in Schulbussen die Sitzplätze geordnet ein – beginnen Sie am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzen sich auf die Fensterplätze bis nach vorne.

  • steigen Sie bei Nutzung des ÖPNV nicht mehr in den Bus ein, wenn der Bus seine Corona-bedingte maximale Kapazität erreicht hat und weichen nach Möglichkeit auf den nächsten Bus aus.

  • lassen Sie bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Vermeiden Sie Gespräche von Person zu Person.

  • nehmen Sie vor Abfahrt des Busses die Sitzplätze ein und verlassen diese erst nach Halt des Busses wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangen und –griffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.

  • folgen Sie den Anweisungen des Betriebspersonals.

  • bedienen Sie die Türöffnungsknöpfe im ÖPNV nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.

  • essen und trinken Sie im Bus oder der Bahn nicht.

  • berühren Sie sich nicht untereinander und unterlassen möglichst Berührungen in Ihrem Gesicht, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.

  • folgen Sie der Empfehlung, Smartphones / Displays regelmäßig zu reinigen.

  • halten Sie die Husten- und Niesetikette unbedingt ein. Husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge - auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Wenden Sie sich beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.

  • waschen Sie sich bei Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mit Wasser und Seife (mind. 20 Sekunden).

 

+++ update vom 21.04.20+++

Am Donnerstag, den 23. April 2020 startet gemäß des Beschlusses der Landesregierung NRW der Unterricht für die Abschlussklassen. Bitte beachten Sie hierzu Folgendes:

1)      Die von der Landesregierung vorgeschriebenen Hygienevorschriften werden von uns über das geforderte Maß hinaus erfüllt, um Ihre Gesundheit zu schützen!

2)      Begeben Sie sich zu Unterrichtsbeginn direkt in Ihren Klassenraum entsprechend der Beschilderung.

3)      Wir empfehlen das Tragen von Gesichtsmasken (ggf. reichen auch Schals oder Tücher).

4)      Weitere Infos zu Verhaltensweisen in der Schule erhalten Sie zu Unterrichtsbeginn.

Herzlichen Dank und für Sie einen guten Schulstart!

Ihre Schulleitung

Dr. Alexandra Langner

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ausbildungsverantwortliche,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, sollen ab nächster Woche Donnerstag, den 23.04.2020 die Schulen für „prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben“ (siehe auch unten stehende E-Mail des Ministeriums).
Vor diesem Hintergrund hat die erweiterte Schulleitung soeben einen Plan für die nächsten zwei Wochen ausgearbeitet. Da wir für die unterschiedlichen Abteilungen jeweils der Situation angepasste Regelungen getroffen haben, werden die Detailinfos jeweils über die Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter mitgeteilt. Ich bitte um Beachtung!
Wichtig ist mir an dieser Stelle hervorzuheben, dass wir von Seiten der Schulleitung alles tun werden, um keine Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler zu gefährden. Es wird also ausschließlich in Kleingruppen geplant, so dass in jedem Falle mindestens 2 Meter Abstand eingehalten werden kann! Wir empfehlen – wie die Bundesregierung auch – das Tragen von Gesichtsmasken in öffentlichen Räumen, können dies jedoch nicht verpflichtend auferlegen. Die Pausen der Schülerinnen und Schüler sind darüber hinaus unter Aufsicht in den Klassenräumen durchzuführen, damit auch hier das Abstandsgebot sicher eingehalten wird. Des Weiteren planen wir alle Kolleginnen und Kollegen, die zur Risikogruppe gehören aus, sofern sie nicht explizit darauf hingewiesen haben, dass sie zur Schule kommen möchten.

Diese Detailregelungen gelten AUSSCHLIESSLICH für die o.g. Schülergruppen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen vorerst weiter zuhause beschult werden (mindestens bis zum 3. Mai 2020). Inwieweit diese Schüler dann ab dem 4. Mai zur Schule kommen dürfen, wird voraussichtlich übernächste Woche von Seiten des Ministeriums entschieden.

Dr. Alexandra Langner - Schulleiterin

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004016/index.html

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Weitere Informationen, speziell für Berufschüler zu Ausbildung und Prüfungen

https://www.ihk-koeln.de/Fragen_zu_Ausbildung_und_Pruefungen_rund_um_das_Coronavirus.AxCMS

 Logo Bkal