Berufskolleg an der Lindenstraße

"Antigone" am Berufskolleg in der Lindenstraße – die Kooperation mit dem Bauturmtheater geht in die zweite Runde

Nach "Woyzeck" im Jahr 2013 findet nun zum zweiten Mal ein Theaterprojekt mit dem Bauturmtheater am Berufskolleg an der Lindenstraße statt.

Vom 10. bis 17 März erarbeitet Laurenz Leky, Schauspieler, Regisseur und demnächst Leiter des Bauturmtheaters, mit je einer Klasse 11 aus der Höheren Handelsschule und dem Wirtschaftsgymnasium eine Inszenierung der "Antigone" - und dies in nur einer Woche.

Die Kooperation mit dem Bauturm-Theater vermittelt den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zur Welt der Bühne. Das Theaterspiel trägt zudem dazu bei, Selbstbewusstsein zu entwickeln und auch für das Berufsleben wichtige Kompetenzen einzuüben: Training von Stimm- und Körperhaltungen, sicheres Auftreten, Zuverlässigkeit, Frustrationstoleranz und die Fähigkeit zur Arbeit im Team.

Die Aufführung fand am 17. März um 11: 40 in der Aula des bkal statt.

Hier finden Sie einen Bericht der Kölnischen Rundschau

Jubiläum 2016 - 50 Jahre Wirtschaftgsymnasium

„50 Jahre Abitur mit Mehrwert“

Festveranstaltung mit zahlreichen Ehrengästen am 9.3.2016

„50 Jahre Abitur mit Mehrwert“ – mit diesem Motto begrüßte Schulleiterin Angelika Riedel die Ehrengäste und alle Teilnehmer der Festveranstaltung in der Aula der Lindenstraße. Vor 50 Jahre wurde die Gymnasiale Oberstufe der Höheren Handelsschule eingeführt. „Wir sind ein wenig stolz darauf, dass wir 1966 eine der ersten Berufsbildenden Schulen in ganz NRW und die erste in Köln waren, die diesen Bildungsgang anbieten durfte. Wir haben damit in Köln ein zusätzliches Angebot geschaffen, das Abitur zu erlangen. Das hatte damals eine besondere Bedeutung, da die Abiturientenquote mit 10 Prozent sehr viel niedriger war als beispielsweise 2014 mit 65 Prozent und es bei weitem nicht selbstverständlich war das Abitur zu erlangen“. 

Weiterlesen

Berufskolleg an der Lindenstraße vereinbart Lernpartnerschaft mit ALDI Süd

Win-Win-Situation für Schule und Betriebe
 
Köln - Das Berufskolleg an der Lindenstraße und ALDI Süd, Regionalgesellschaft Dormagen, sind Lernpartner unter dem Dach der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen). Dazu haben beide Seiten kürzlich eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Claudia Wiemann, leitende Regierungsschuldirektorin der Bezirksregierung Köln, und Angelika Riedel, Schulleiterin des Berufskollegs an der Lindenstraße, betonen bei der Unterzeichnung der Kooperation, wie wichtig es sei, regelmäßige Praxiskontakte zu schaffen: „Der intensive Einblick in die Praxis fördert die berufliche Orientierung der Jugendlichen. Sie können ihre Kenntnisse erweitern und zu einem konkreten Berufsziel ausbauen“, so Wiemann. Schulleiterin Riedel unterstrich: „Ein Praktikum im Handel ist eine Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikats des europäischen Qualifizierungssystem EuCoCo, das in unserer Trägerschaft liegt. ALDI Süd bietet uns dabei wertvolle Unterstützung.“

Weiterlesen

Kölner Weiterbildungsmesse 2016

Besuchen Sie uns am 7. und 8. Mai 2016 auf der Kölner Weiterbildungsmesse

Ausbildung – Weiterbildung - Studium

Kompakt und kompetent:
Die Messe wendet sich an alle an beruflicher Bildung Interessierte. Etwa 70 Aussteller stehen Ihnen für Fragen und Antworten rund um das Thema berufliche Qualifizierung an zwei Messetagen zur Verfügung.

Was erwartet Sie:
Individuelle Erstberatung durch Veranstalter und Aussteller, Orientierungshilfe bei persönlichen und betrieblichen Bildungsmöglichkeiten, Einblicke in Fördermaßnahmen/-programme, kostenfreie Vorträge und Workshops sowie die Forumsfläche "Bildung Aktiv", auf der Aussteller Events zum Mitmachen und Miterleben anbieten.

Zum Flyer

Heimat, Flucht und Fliehkräfte – Angehende Wirtschaftsabiturientinnen und –abiturienten inszenieren Gedichte und eine Szenencollage zum Thema Flüchtlingskrise

Am Ende stand mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 die Hälfte des Publikums auf der Bühne. Dort ließen sie sich am 2. Februar von der anderen Hälfte des Saales noch einmal mit einem Abschlussapplaus in der Aula des bkal feiern. Auch ihre Lehrerinnen Luzia Tallon und Irene Martschukat sowie Lars Lamers zeigten sich erleichtert und zufrieden mit den Leistungen der Literaturkurse. Die Klassen WG31 und WG32 hatten im vergangenen Schulhalbjahr im Unterricht Gedichte von Rose Ausländer über Bert Brecht und Heinrich Heine bis Peter Weiss unter dem Titel „Wer seid Ihr? – Ein Programm über Flucht, Heimat und Exil“ für die Bühne inszeniert. Die Klasse WG33 hatte ausgehend von Internetrecherchen zur aktuellen Flüchtlingskrise hingegen eine eigene Szenencollage mit dem Titel „Fliehkräfte“ erarbeitet.

Weiterlesen

Zusammenarbeit des bkal mit dem dualen Partner und den zuständigen Stellen und wissenschaftliche Institutionen

Sie interessieren sich für die Zusammenarbeit des bkal mit dem dualen Partner und den zuständigen Stellen und wissenschaftliche Institutionen?

  • Das Berufskolleg an der Lindenstraße veranstaltet seit Jahren regelmäßige Kooperationstagungen, an denen die Vertreter der Ausbildungsberufe, aber auch der zuständigen Stellen wie IHK, Rheinisches Studieninstitut oder Landesprüfungsamt NRW miteinander und mit den im Bildungsgang unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen. Hier werden aktuelle Problem oder Entwicklungen miteinander diskutiert oder vorgestellt. 

Weiterlesen

Brückenkurse Mathematik und Englisch

Seit dem Schuljahr 2015/2016 kooperiert das Berufskolleg an der Lindenstraße mit der Volkshochschule Köln. Für diejenigen, die im Fach Mathematik größere Lücken haben, bietet die Volkshochschule Köln einen Brückenkurs zur Vorbereitung auf den Besuch der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums an.

Im Sommer 2015 wurde der Kurs, der vor den Sommerferien begonnen hatte, sehr gut angenommen. Demzufolge wird er auch vor den Sommerferien 2016 wieder angeboten werden. Zusätzlich wird die Volkshochschule Köln dann auch einen Brückenkurs für das Fach Englisch anbieten. Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Köln.

Weitere Informationen

Schülerinnen und Schüler berichten von ihrem Ausbildungspraktikum

Auch die interkulturelle Förderung Ihrer Azubis im Rahmen unserer Exzellenz-Förderung liegt uns sehr am Herzen. Seit nunmehr zehn Jahren bieten wir fachlich und persönlich besonders überzeugenden Auszubildenden unseres Bildungsgangs die Chance, ein vierwöchiges ausbildungsadäquates Praktikum in Hatfield, England oder Rovaniemi, Lappland, Finnland zu absolvieren, welches mit EU-Mitteln des Programms Erasmus+ Mobilität finanziert wird.

Weiterlesen

 Logo Bkal