• 0unesco
  • 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Gute Rituale für gute Kommunikation – Kollegium im Bkal tauscht sich aus und bildet sich fort

Am 20.03.2019 fand im Berufskolleg an der Lindenstraße ein Fortbildungstag unter dem Motto „Gute Rituale für gute Kommunikation“ statt. Das Thema hatte sich aus einer Kollegiumsbefragung im Rahmen des „Jahres des Respekts“ ergeben, welches die Schule 2018 durchgeführt hatte. Dabei war herausgekommen, dass sich eine Mehrheit damit beschäftigen wollte, wie sich die Beziehungen zwischen den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Schülerinnen und Schülern respektvoller gestalten lassen. Hohe Fehlzeiten, Vermüllung der Schule und die Zunahme von unangemessenem Verhalten sind Erscheinungen, denen das BKaL begegnen will.

Weiterlesen

SV-Spendenlauf 2019

Ein ganz großes Dankeschön an unsere Sieger des SV-Spendenlaufs des BKaL zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung am 9. April 2019 für die super Leistungen und das riesige soziale Engagement! Stay strong!

Weiterlesen

Das Nibelungenlied, ein Fall für #Metoo?

Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs an der Lindenstraße stellen szenische Kollagen zum Nibelungenlied und Geschlechterbeziehungen vor

Die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums im Berufskolleg an der Lindenstraße präsentierten am 20. Februar 2019 die Ergebnisse ihrer Literaturkurse in Form selbst erarbeiteter Theaterszenen. In diesem Jahr haben sich die WG163 und WG164 mit dem Nibelungenlied beschäftigt, während sich die WG161 und WG162 des Abschlussjahrgangs mit den Verhältnissen zwischen den Geschlechtern in neuerer Zeit auseinandergesetzt haben.

Weiterlesen

Schreibwettbewerb 2019

Liebe und Tod. Der Schreibwettbewerb 2018/2019 am Berufskolleg an der Lindenstraße ist Geschichte! Bei der abschließenden Veranstaltung wurden im Pädagogischen Zentrum vor zahlreichen Schülerinnen und Schülern die besten Texte vorgestellt. Zunächst las Laura Hupertz (Fachoberschule) einen leisen Text über die schwere Aufgabe, Abschied zu nehmen. Dann stellte Anja Klapproth (Wirtschaftsgymnasium) ein sehr genau geschriebenes Gedicht vor, in dem es ebenfalls darum ging, die eigene Freiheit zurückzuerhalten. Yusufcan Gürhan (Wirtschaftsgymnasium) rappte emotional über den Verlust eines Vaters, bevor Zisan Bilgin (Höhere Handelsschule) eine bewegende und unglückliche Liebesgeschichte erzählte. Einen Kontrast stellte Jan Laubners Erzählung dar. Der Kaufmann im Einzelhandel thematisierte ein wunderbares Ereignis in einem schrecklichen Krieg. Lukas Feyrer (Fachoberschule) beendete mit der Kurzgeschichte „Angst“, in der ein alter Mann eine wichtige Entscheidung treffen muss, die Lesung.

Weiterlesen

Es muss nicht gleich ein Trump-Tower sein

Immobilienkaufleute am Berufskolleg an der Lindenstraße geben Schülerinnen und Schülern realistischen Einblick in Ihren Beruf

Viele Schülerinnen und Schüler vom Berufskolleg an der Lindenstraße träumen von einer Karriere im Immobiliengeschäft. Doch woraus besteht der Berufsalltag, und was lernt man eigentlich in der Ausbildung zur Immobilienkauffrau beziehungsweise zum Immobilienkaufmann?  - Das interessierte gut 100 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule im Berufskolleg an der Lindenstraße so sehr, dass sie der Sache auf den Grund gehen wollen. 500 Meter weiter in der Richard-Wagner-Straße verfügt das Berufskolleg über ein Gebäude, in welchem Immobilienkaufleute im Rahmen der dualen Berufsausbildung unterrichtet werden. Dort bauten am 22. März 2019 die Auszubildenden der Klasse G185 Infostände auf und berichten über ihre Ausbildung in den Betrieben.

Weiterlesen

Berufskolleg an der Lindenstraße ist Preisträger des ECDL School Awards

Gestern wurde das Berufskolleg an der Lindenstraße mit dem ECDL School Award für das Jahr 2018 ausgezeichnet. Der Preis ging an das Kölner Berufskolleg aufgrund des herausragenden Engagements zur Förderung der Medienkompetenz von Lehrenden und Lernenden, speziell für die Einbindung der ECDL Module in den Ausbildungsgang der Kaufleute für Dialogmarketing im Ausbildungsjahr 18/19.

Weiterlesen

Besuch vom Fujiyama

Am 14. Februar dieses Jahres besuchte eine 25-köpfige Delegation japanischer Studenten der Shizuoka Sangyo Universität zusammen mit Ihren Dozenten die SP161 bei uns am BKaL. Man wollte sich mit dem Besuch in Deutschland u.a. ein Bild von den verschiedenen Berufsprofilen machen, die es derzeit in der deutschen Sport- und Fitnessbranche gibt. An dem Sport- und Fitnesskaufmann, der beruflichen Startqualifizierung, um in der Fitnessbranche hierzulande kaufmännisch Fuß zu fassen, war die japanische Delegation besonders interessiert. An der Shizuoka Sangyo Universität streben unsere Besucher Abschlüsse in Sportmanagement und Sportmarketing an, die hierzulande vom Niveau mit dem Bachelor of Arts vergleichbar wären.

Weiterlesen

Präsentationen der Projektarbeiten in der Fachschule

Mit kritischem Blick: Studierende präsentierten die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Der Kölner Wochenspiegel berichtet:

Zum Bericht

 Logo Bkal