• 0unesco
  • 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Das Berufskolleg an der Lindenstraße bildet politische Meinungen - Politikerinnen und Politiker stellen sich in der Schule den Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Europawahl

11.20 Uhr am 16. Mai in der Aula des Berufskollegs an der Lindenstraße. Auf den knapp 150 Sitzplätzen warten Schülerinnen und Schüler, und auf der Bühne sitzen aufgereiht von links nach rechts: Katharina Löber von den Linken, Bernd Petelkau von der CDU, Anna Kipp von den Jungen Grünen, Gerd Kaspar von der FDP, Claudia Walther von der SPD und Christer Cremer von der AFD.

Die Europawahl steht am 26. Mai an, und die Schülerinnen und Schüler des Kölner Berufskollegs stellen den Vertreterinnen und Vertretern der Parteien viele kritische Fragen. Es geht um Themen wie die Durchsetzung  des Urheberschutzes und Uploadfilter, die Fridays for Future. Ein aus Afghanistan zugewanderter Schüler fordert ein Wahlrecht für Nichteuropäer, die schon mehrere Jahre in Deutschland leben. Ein angehender Immobilienkaufmann kritisiert Äußerungen zu Enteignungen von Wohnungseigentümern. Eine Kopftuch tragende Schülerin spricht das Thema Religionsfreiheit an. Besonders emotional wird es im Publikum, als eine Schülerin das Thema Abschiebung anspricht. Wiederum andere Fragen drehen sich um die Abschaffung von Hartz IV, die Absenkung des Wahlalters und die Bewahrung demokratischer Werte in Anbetracht des in Europa stärker um  sich greifenden Rechtspopulismus.

Von Politiklehrer Arnd Gartzke in Zusammenarbeit mit der SV organisiert bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit mit den Politikerinnen und Politikern sowohl auf der Bühne als auch nach der Podiumsdiskussion ins Gespräch zu kommen, ihre Fragen zu stellen und Kritik zu äußern.

Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung haben im Berufskolleg an der Lindenstraße im Rahmen der Werteerziehung Tradition. So gab es beispielsweise auch vor der Bundestagswahl eine Podiumsdiskussion mit Kölner Kandidaten und auch für das nächste Schuljahr ist wieder eine Ausstellung des deutschen Bundestags geplant.

Lamers/bkal

 Logo Bkal