• 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Nachhaltigkeit vorbildlich vermittelt – FOENAKO-Netzwerk von UNESCO ausgezeichnet

Am 28.11.2018 konnte Angelika Riedel, Schulleiterin des Berufskollegs an der Lindenstraße, als FOENAKO-Projektleiterin im Bonner Rathaus eine Auszeichnung im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms entgegennehmen.
FOENAKO, das steht für Förderung von Nachhaltigkeitskompetenz für Auszubildende und das Bildungspersonal im Einzelhandel. Das Kölner Berufskolleg an der Lindenstraße hatte als Projektträger mit dem Berufskolleg Südstadt, der REWE Region West und dem Saturn Köln ein Netzwerk gebildet. Damit entwickelten die Partner innerhalb der letzten zwei Jahre auch mit wissenschaftlicher Begleitung in zahlreichen Arbeitstreffen Lernsituationen sowie Lernarrangements, um die Handlungskompetenzen der Auszubildenden im Einzelhandel beim nachhaltigen Denken und Handeln zu fördern. Darüber hinaus entstanden auch Qualifizierungsmodule für das Bildungspersonal.

Weiterlesen

Digitale Medien in der beruflichen Bildung

Das  Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF) fördert die Entwicklung und Erprobung digitaler Lehr- und Lernkonzepte in der Berufsbildung. Mit der bundesweiten Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" präsentiert es Best-Practice-Fallbeispiele. Am 10. Oktober 2018 machte die Veranstaltungsreihe Halt am BKaL.

Bewährtes mit Innovativem verbinden. Vor diese Aufgabe stellt die Digitalisierung auch die berufliche Aus- undWeiterbildung. Aus diesem Grund unterstützt das BMBF mit dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" den digitalen Wandel im Dualen System. Konkret werden bzw. wurden in über 200 Pilotprojekten neue digitale Lehr- und Lernformate entwickelt und in der Berufsbildungspraxis erprobt (siehe Projektdatenbank).

Weiterlesen

Landes- und Kammerbezirksbeste 2018

Wie teilweise schon in den vergangenen Jahren freut sich der Bildungsgang Sport- und Fitnesskaufmann darüber, dass mit Annika Faßbender aus der SP51 die landesbeste Sport- und Fitnesskauffrau NRW 2018 wieder aus unseren Reihen kommt. Ebenso können wir uns mit Alice Braun aus der SP51 über die beste Auszubildende für 2018 aus dem Kammerbezirk Bonn freuen. Die beiden Damen haben ihre Abschlussprüfungen mit einem Punktekonto im höheren 90-er Bereich äußerst erfolgreich abgeschlossen. Diese Ausbeute konnten dieses Jahr nur sehr wenige Sport- und Fitnesskaufleute einfahren. Das spricht für die Zielstrebigkeit und Personalkompetenz dieser beiden erfolgreichen jungen Spofis. Einen kleinen Anteil zu dem Erfolg werden wir als Kollegen wohl auch geleistet haben. So freuen wir uns als Kollegen aber natürlich in erster Linie über den persönlichen Erfolg der beiden und sehen, dass unsere Arbeit Früchte zu tragen scheint.  

Für den weiteren Lebensweg wünscht der BG Spofis viel Erfolg!

Weiterlesen

Auszeichnung des Bkal durch Talentscouting Köln

Seit einem Jahr begleiten die Kölner Talentscouts an Schulen in Köln und den umliegenden Kreisen Schülerinnen und Schüler auf ihrem individuellen Weg zur Studien- und Berufswahl. Diesen Anlass feierten am 11.09.2018 knapp 200 Gäste – junge Talente, SchulvertreterInnen, Gäste aus Hochschule und Politik sowie NetzwerpartnerInnen des Programms – an der Universität zu Köln. An diesem Abend wurde das Berufskolleg an der Lindenstraße gemeinsam mit 19 weiteren Schulen aus dem Regierungsbezirk Köln als Kooperationspartner ausgezeichnet.

SV-Wahlen 2018

Die neue SV des BKaL wurde gewählt, unsere neue Schülersprecherin ist Sevcan Günes, wir freuen uns alle sehr auf eine gute Zusammenarbeit!

Weiterlesen

Schiller 2018 – eine Kooperation des BkaL mit dem Theater im Bauturm

Zum dritten Mal hat Laurenz Leky vom Theater im Bauturm mit SchülerInnen des Berufskollegs an der Lindenstraße ein Stück erarbeitet und aufgeführt. An insgesamt 5 Tagen im September haben sich rund 40 SchülerInnen des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule auf Grundlage von Schillers Ballade Der Alpenjäger mit den Themen Begrenzung und Freiheit auseinandergesetzt. Zur turbulenten Aufführung am 7. September in der 5. Stunde war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt.

„Mir hat das alles unheimlich viel Spaß gemacht. Wir haben uns untereinander viel besser kennen gelernt, obwohl wir ja schon seit einem Jahr in dieser Klasse sind. Ich habe gelernt, dass meine Mitschüler sehr offen und nett sind. Es war das erste Mal, dass wir nicht nur kleine Gruppen waren, sondern eine Einheit“, erklärte Darsteller Mohamed (19) unmittelbar vor der Aufführung.

Weiterlesen

Gemeinschaftstag der Sport- und Fitnesskaufleute im Stuntwerk Köln

Am 17. September hat die Unterstufe der Sport- und Fitnesskaufleute einen sportlich engagierten Tag im Stuntwerk Köln verbringen dürfen. Unter professioneller Anleitung von zwei hochmotivierten Trainern durften alle Teilnehmer sich im Warrior Parcours und an der Steilwand auspowern.

Mega Tag mit mega Muskelkater am nächsten Tag.

Wiederholungsverdächtig - zumal wir als Gruppe riesen Spaß hatten.

Danke liebes Team vom Stuntwerk

Weiterlesen

Laienreanimation am BKaL - Die KBM72 trainiert die Wiederbelebung

Vorab: Für die Durchführung der Laienreanimation im Unterricht haben wir ca. 60 Minuten gebraucht. 60 Minuten, die vielleicht einem Menschen das Leben retten können!

Der plötzliche Herz-Kreislaufstillstand ist in Deutschland die dritthäufigste Todesursache. Nur 30 % der Mitbürgerinnen und Mitbürger beginnen im Ernstfall mit einer Laienreanimation. In Schweden, dort ist Erste Hilfe fester Bestandteil im Lehrplan, sind es 60 – 80 %. Der Rettungsdienst trifft im Mittel nach acht Minuten oder später ein, dabei beginnt das Gehirn bereits nach drei Minuten zu sterben. Die Erfolgschancen einer Reanimation nach drei Minuten liegen noch bei 75 %, nach zehn Minuten nur noch bei 10 %. Wenn frühzeitig mit der Laienreanimation begonnen wird, kann dieses Zeitfenster überbrückt werden. Deshalb wird die Forderung laut, Laienreanimation schon ab der 7. Klasse im Unterricht zu verankern.

Weiterlesen

 Logo Bkal