• 1LogoSEPggS
  • 2BNE_Auszeichnungen2018
  • Fairtrade_School

Berufskolleg an der Lindenstraße

Fachschule für Wirtschaft - Fachrichtung Betriebswirtschaft

Berufsbezeichnung und Abschlüsse

Bei uns am BK Lindenstraße können Sie die Fachschule für Wirtschaft in der Fachrichtung Betriebswirtschaft in folgenden beiden Schwerpunkten besuchen:
  • Marketing (Absatzwirtschaft)
  • Human Resources (Personalwirtschaft)

In der Fachschule erwerben Sie den höchsten nichtakademischen Abschluss „Staatlich geprüfte_r Betriebswirt_in“. Dieser Abschluss ist dem Bachelor-Abschluss gleichgestellt.

  Deutscher Qualifikationsrahmen (DQR)
Gesamtübersicht der Niveaustufen für den Bereich der beruflichen Bildung     
 DQR 1 und DQR 2  berufsvorbereitende schulische Maßnahmen
 DQR 3  zweijährige berufliche Erstausbildung
 DQR 4  drei- und dreieinhalbjahrige berufliche Erstausbildung
 DQR 5  Fortbildungen vergleichbar mit IT-Spezialisten
 DQR 6  Bachelor, Staatlich geprüfte_r Betriebswirt_in,
 Meister, Techniker, Fachwirte (IHK),
 Fachkaufleute, operative Professionals (IT)
 DQR 7  Master und strategische Professionals (IT)
 DQR 8  Promotion

 

Die Fachhochschulreife ist ein weiterer möglicher Abschluss an der Fachschule.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch unserem Flyer.

Dauer und Organisation der Ausbildung

Dauer des Bildungsganges:

  • Mit Vorsemester: 3,5 Jahre
  • Mit erfolgreichem Lernstand: 3 Jahre

Zeiten der Weiterbildung:
Montags und Mittwochs jeweils 17:45 – 21:25 Uhr
Jeden 2. Samstag von 08:00 – 14:05 Uhr

Einschulung: Einmal jährlich zu Beginn des Schuljahres im August oder September. Es gilt die Ferienordnung für NRW.
Für das kommende Schuljahr 2019/20 findet die Einschulung am 31.08.2019 statt.

Kosten: Sie zahlen keine Studiengebühren! Sie tragen nur die Kosten für Lehrmittel und Kopien. Diese betragen aktuell (Stand Juni 2019) im ersten Jahr 300,00€ und in den beiden weiteren Jahren jeweils 80,00€.
Die Umlage wird jeweils zu Beginn des Schuljahres durch die Klassenleitungen eingesammelt. Bei vorzeitiger Beendigung des Bildungsganges erhalten Sie keine anteilmäßige Rückerstattung dieser Umlage!

Voraussetzungen

Ihre Aufnahmevoraussetzungen:

  • Mindestens Fachoberschulreife
  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung in einem kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf
  • Alternativ dazu eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit

Hinweise zu den vorausgesetzten Kenntnissen finden Sie hier unter Eingangsvoraussetzungen.

Anschlussmöglichkeiten

  •  Bachelor of Arts bei einer kooperierenden Hochschule (EUFH Brühl und FH Rhein Sieg) mit Anrechnung von 90 Credit Points.

Fächer / Lernfelder

Ihre Studienfächer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Marketing (Absatzwirtschaft)
  • Human Resources (Personalwirtschaft)
  • Wirtschaftsinformatik
  • Arbeits- und Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftsmathematik
  • Kommunikation
  • Englisch

Module

  • Zeitmanagement
  • Präsentationstraining
  • Statistik und Marktforschung (Schwerpunkt Absatz)
  • Online Recruiting (Schwerpunkt Personal)
  • Projektmanagement
  • BWL-Planspiel
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (Schwerpunkt Personal)
  • Englisch für die Fachhochschulreife
  • Mathematik für die Fachhochschulreife

Abschlussprüfungen

 Schriftliche Prüfung an drei Vormittagen in

  • BWL/REWE
  • Marketing
  • Human Resources Management
Die Fachhochschulreife können Sie mit einer zusätzlichen Prüfung in Mathematik oder Englisch erwerben.

Nach Bekanntgabe der schriftlichen Prüfungsergebnisse, haben Sie die Möglichkeit, sich in 2 Fächern zu einer mündlichen Prüfung anzumelden.

Das zeichnet uns aus

  • Staatlicher Abschluss
  • keine Studiengebühren
  • Studieren im Klassenverband
  • individuelle Förderung Ihrer Kompetenzen

Anmeldeverfahren und Einschulung

Wann können Sie sich informieren?
Den Termin der nächsten Informationsveranstaltung finden Sie hier.

Wie können Sie sich anmelden?

Melden Sie sich über Anmeldeformular und über die Online-Anmeldung www.schueleranmeldung.de bei uns an. Falls Sie mit der Online-Anmeldung Schwierigkeiten haben, finden Sie hier eine Anleitung, die die allermeisten Probleme löst.

Anmeldungen werden ab Monat Februar montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Sekretariat der der Schulnebenstelle, Richard-Wagner-Str. 45 – 47 entgegengenommen.

Dazu werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ausgedruckter Anmeldebogen von www.schuleranmeldung.de
  • Lebenslauf
  • Original und Kopie des Zeugnisses der Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife
  • Original und Kopie des IHK-Prüfungszeugnisses
  • Original und Kopie des Abschlusszeugnisses der Berufsschule
  • ggf. Nachweis über fünf Jahre einschlägige Berufstätigkeit im kaufmännischen Bereich (bei fehlendem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf)
  • ein Lichtbild neueren Datums mit Namen auf der Rückseite

Nach der Anmeldung folgt der Lernstand!
Voraussetzung für die Aufnahme in die Fachschule ist Ihre erfolgreiche Teilnahme an der Lernstandsfeststellung. In einem online-Test weisen Sie Ihre Vorkenntnisse in BWL/Rechnungswesen, Englisch und Mathematik nach. Infos zu den erwarteten Vorkenntnissen finden Sie in der Rubrik "Voraussetzungen". Die aktuellen Lernstandstermine finden Sie hier.

Wann beginnt Ihre Weiterbildung?
Schuljahr 2019/20:    Samstag, 31.08.2019,
08:30 Uhr in der Richard-Wagner-Strasse 45, 50667 Köln

Ansprechpartner_innen

Herr Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Abteilungsleitung Weiterbildung

Herr Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Bildungsgangleitung für die Fachrichtung Betriebswirtschaft mit den beiden Schwerpunkten Absatzwirtschaft und Personalwirtschaft

Frau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Bildungsgangleitung für die Fachrichtung Wohnungswirtschaft und Realkredit

Frau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Sekretariat der Richard-Wagner-Str. 45, Telefon: (0221) 3366885-0

Aktivitäten aus dem Bildungsgang

Am 25. Januar 2020 finden wieder die Projektpräsentationen unserer Oberstufen statt.

Hier finden Sie aktuelle und ältere Berichte aus unserem Bildungsgang:

Welche Kompetenzen erwerben Sie?

Fachschulen qualifizieren zur Übernahme erweiterter Verantwortung und Führungstätigkeit
Fachschulen vermitteln erweiterte berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse für Fachkräfte in der beruflichen Praxis.
Studierende qualifizieren sich für übergreifende oder spezielle Aufgaben koordinierender,gestaltender, anleitender oder pädagogischer Art. Gelernt wird, komplexe Arbeiten selbstständig zu bewältigen, Entscheidungen zu treffen, ihre Umsetzung zu planen, sie durchzuführen und zu reflektieren, verantwortlich in aufgaben- und projektbezogenen Teams tätig zu werden, Führungsaufgaben in definierten Funktionsbereichen zu übernehmen. Die erweiterte berufliche Handlungskompetenz, die an Fachschulen erworben wird, entfaltet sich in den Dimensionen Fachkompetenz, Human- und Sozialkompetenz sowie Methoden- und Lernkompetenz.
Durch Fachkompetenz werden die Studierenden befähigt, berufliche Aufgaben selbstständig, sachgerecht und methodengeleitet zu bearbeiten und die Ergebnisse zu beurteilen.
Human- und Sozialkompetenz zeigt sich in der Fähigkeit, in gesellschaftlichen wie beruflichen Situationen verantwortungsvoll zu handeln. Insbesondere im Hinblick auf Teamarbeit bedeutet dies im beruflichen Kontext die Fähigkeit zur Gestaltung von Kommunikationsprozessen.
Die Methodenkompetenz ermöglicht zielgerichtetes, planmäßiges Vorgehen bei der Bearbeitung komplexer Aufgaben. Planungsverfahren, Arbeitstechniken und Lösungsstrategien sollen zur Bewältigung von Aufgaben und Problemen selbstständig ausgewählt, angewandt und weiterentwickelt werden.
Lernkompetenz ist die Grundlage, um aktiv und eigen ständig an den gesellschaftlichen und beruflichen Veränderungen teilnehmen zu können. Zur Lernkompetenz gehört insbesondere auch die Fähigkeit und Bereitschaft, im Beruf und über den Beruf hinaus Lerntechniken und Lernstrategien zu entwickeln. Zu einer umfassenden Handlungskompetenz gehört auch
die Sensibilisierung für die Wirkungen tradierter männlicher und weiblicher Rollenprägungen und die Entwicklung alternativer
Verhaltensweisen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern (Gender Mainstreaming).

(Auszug aus den Richtlinien)

 Logo Bkal